Inge Zuck                        Künstlerin
Intuitiv - expressiv - experimentell

Fast jeder Künstler ist darum bemüht, seinen eigenen Stil zu entwickeln. Mein Stil setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, die sich gegenseitig perfekt ergänzen. Ich nenne ihn "intuitiver experimenteller Expressionismus".

Im Vordergrund steht dabei ein intuitiver Ansatz. Umgangssprachlich wird Intuition oft mit "Bauchgefühl", "Geistesblitz", oder auch "Eingebung" gleichgesetzt. Alle diese Begriffe haben gemeinsam, dass das Unterbewusstsein eine große Rolle spielt. Was intuitiv entsteht, lässt sich rational nicht erklären. Intuitiv zu malen bedeutet, dass man sich kein bestimmtes Thema vorgibt, bzw. sich kein bestimmtes Ziel setzt. Das Bild entwickelt sich im Dialog zwischen Leinwand und Künstler. Dabei entstehen oft überraschende Wendungen. Eine sehr entspannende Malweise, die einen den Alltagsstress vergessen lässt.

Eine ideale Kombination zum intuitiven Ansatz ist die expressive Malerei. Auch hier ist nichts vorgegeben. Vielmehr stehen Spontaneität und Emotionen im Vordergrund. Entscheidend ist nicht eine wahrheitsgetreue Nachbildung, sondern die eigenen Empfindungen und die eigene Energie auf das Bild zu bringen.

Letztendlich spielen Experimente eine große Rolle in meinen Bildern. Besonders im Mixed-Media-Bereich gibt es unendlich viele Möglichkeiten um die eigene Kreativität auszuleben und immer wieder Neues auszuprobieren.